Supervision

Supervision bezieht sich auf Kommunikation und Kooperation im Kontext beruflicher Arbeit und ist Reflexion und keine Instruktion, ist gemeinsame Erörterung eines Problems, keine Schulung, kein Training. Ziel ist Verbesserung und Pflege der Zusammenarbeit.

Ein Supervisionsprozess umfasst in der Regel 8-15 Sitzungen zwischen 90 und 120 Minuten in einem Abstand von 2-4 Wochen.

Supervisionsarten sind:

  • Einzelsupervision
  • Teamsupervision –mit und ohne Leitung-
  • Leitungssupervision
  • Fallsupervision

Preise:

  • Einzelsupervision: pro Sitzung 90 min. = €130
  • Teamsupervision: pro Sitzung 90 min. = € 130

Preise zzgl. 19% Mehrwertsteuer und Fahrtkosten

Supervisorin:

Claudia Knake-Wollschläger, Dipl. Päd., Supervisorin (DGSv), Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) www.dgsv.de

Ausbildung und Fortbildungen:

  • 1985 Diplom-Pädagogik, Koblenz
  • 1988 Klientenzentrierte Gesprächsführung, Bonn
  • 1993 Beratung von Frauen in Konfliktsituationen, Freiburg
  • 1998 Beraten und Leiten von Gruppen, Altenberg
  • 2001 Supervision, Münster

Tätigkeitsfelder:

  • Jugendarbeit; Altenarbeit, Schwangerschaftskonfliktberatung; Erwachsenenbildung,
  • seit 1994 Geschäftsführung FoKuS team
  • selbständige Tätigkeit in der Fachberatung, Fortbildung, Teamfortbildung und Supervision pädagogischer Fachkräfte .